„EU-Arbeitsmigranten ohne Recht auf Existenzminimum“

Die „Welt“ berichtet am 23.10. über die Lage der Migrant*innen aus Bulgarien und Rumänien, die keinerlei Anssprüche auf Sozialgeld haben.

Protests against #EU border regime at Bosnian/Croatian border

Yesterday migrants protested against the EU border regime at the Bosnian Croatian border. Today they continued their protest.

„Migration nach Großbritannien: Transitland Belgien“

Immer mehr Flüchtlinge versuchen von der belgischen Küste aus nach Großbritannien zu gelangen. Zuletzt ging die Regierung hart gegen sie vor.

Valsusa: Anlaufstelle für Transitmigrant*innen von Polizei geräumt

Bei Tagesanbruch haben italienische Polizei und Carabinieri das seit Ostern besetzte Pfarrhaus von Claviere/Valsusa geräumt, das eine wichtige Anlaufstelle für Migrant*innen war, die von dort aus über die Grenze nach Frankreich wollten. Migrant*innen und Unterstützer*innen hatten das Untergeschoss der Kirche Ostern besetzt und in die selbstverwaltete Unterkunft ‚Chez Jesus‘ umgewandelt.

„Italien, Griechenland, Bosnien: Was sich an den Zufluchtsorten abspielt“

Der Berliner Tagesspiegel hat Korrespondenten nach Italien, Griechenland und Bosnien geschickt, um zu recherchieren, wie an Brennpunkten der Migration mit Geflüchteten umgegangen wird. Sie berichten über Riace, Lesbos und Bosniens am weitesten westlich gelegene Kommune Velika Kladusa.

Italien will deutsche Dublin-Abschiebungen verhindern

Die deutsche Regierung bereitet zwei Charterflüge mit Dublin-Abschiebungen nach Italien im Oktober vor. Der erste Abschiebeflug soll am 09.10.2018 stattfinden. Der italienische Innenminister kündigt an, dass er für Abschiebeflüge aus Deutschland oder von Brüssel organisiert die italienischen Flughäfen sperren lassen wird: es werde keine Landeerlaubnis geben.

Erdbeer-Ernte Andalusien: Viele Frauen weigern sich, nach Marokko zurückzukehren

In Andalusien wachsen die Arbeits- und Aufenthaltskämpfe marokkanischer Saisonarbeiterinnen. Außerdem weigert sich ein wachsender Anteil der Marokkanerinnen, nach Ablauf der Erntearbeit nach Marokko zurückzukehren.

The shrinking space for solidarity with migrants and refugees – Report

Europe’s “refugee crisis” triggered a wave of solidarity actions by both civil society organisations and ordinary citizens. Just a few years later those same activists are treated as criminals and humanitarian search and rescue missions are criminalised.

Belgien: Kampfansage an Transitmigration

Im Fokus stehen vor allem Transitmigrant_innen auf dem Weg nach Großbritannien. Viele von ihnen haben (bedingt auch durch die weitere Aufrüstung und die Vertreibungspraxis im Grenzgebiet von Calais und Dunkerque) in der vergangenen Zeit in Brüssel gelebt (Park Maximilian). Dort spitzt sich momentan die Situation zu.

Ventimiglia: Der Bar Hobbit droht das Aus, Crowdfunding-Kampagne gestartet

Die Bar Hobbit in Ventimiglia ist ein Bezugspunkt für Migrant*innen, die darauf warten, die Grenze nach Frankreich zu passieren. Dort können sie ihr Handy aufladen, das Bad benutzen, sich aufhalten, ohne etwas konsumieren zu müssen. Nun droht der Bar aus finanziellen Gründen das Aus. Die Inhaberin Delia mit dem Spitznamen ‚Mama Africa‘ wird von der ...

In Bosnien gestrandete Flüchtlinge beklagen Brutalität der kroatischen Polizei

In Interviews mit Al Jazeera berichten 17 Flüchtlinge, die unweit der kroatischen Grenze in Bosnien gestrandet sind, dass sie von kroatischen Polizisten geschlagen worden seien. Außerdem seien Wertsachen und Geld gestohlen und ihre Handys zerstört worden, um die Kommunikation und Navigation in Europa zu unterbinden. Die kroatische Polizei bestreitet alle Vorwürfe.

„France: Asylum and immigration reform codifies stricter conditions“

Im ECRE Bulletin vom 14.09. wird über die neue Asylgesetzgebung in Frankreich berichtet.

„The Jungle ‘Performance’: Recreating a Refugee Camp on the Fly“

Bericht über die Improvisationen nach der Zerstörung der Camps in Calais.

„Unerträgliche Situation: Auffanglager auf Lesbos könnte bald schließen“

Aufgrund unhaltbarer Zustände könnte das Lager in Moria bald geschlossen werden. Nach wie vor werden in den dort aufgestellten Zelten mehr als doppelt so viel Menschen untergebracht wie eigentlich vorgesehen.

160 Zuwanderer in LKW bei Thessaloniki

In zwei LKWs wurden nach einer Meldung der DLF 160 Migrant*innen entdeckt. Eines der Fahrzeuge sei liegengeblieben, teilten die Behörden mit. 48 Migranten seien beim Aussteigen entdeckt und festgenommen worden. Sie stammten aus Syrien, Afghanistan, Ägypten und palästinensischen Gebieten. Ein zweiter Lastwagen wurde laut Polizei vor der Stadtgrenze gestoppt und durchsucht. Dabei seien 110 Menschen in ...

„The hurdles facing migrants trying to reach France from Spain“

Refugees and migrants trying to cross into France from Spain are facing obstacles as Europe closes its doors.

Bericht über eine Tour in der französisch-italienischen Grenzregion, Mai 2018

Im Mai 2018 besuchten drei Freund*innen, die mit Moving Europe vernetzt sind, die Grenzregion zwischen Italien und Frankreich und schrieben einen Bericht über die aktuelle Situation in Ventimiglia, in den Tälern der französisch-italienischen Grenzregion und in der Region PACA (Provence Alpes Côte d’Azur).

Frankreich hat im Sommer bereits 264 Weiterflüchtende an der Grenze zu Spanien zurückgeschoben

An der Grenzstadt Irun häufen sich die Rückschiebungen Weiterflüchtender zurück nach Spanien, wie SOS Racismo bekannt gibt. Die Gruppe benennt die zahlenmäßige Entwicklung und die Praktiken der Grenzüberwachungen, Festnahmen und Rückführungen.