Die deutsche Regierung bereitet zwei Charterflüge mit Dublin-Abschiebungen nach Italien im Oktober vor. Der erste Abschiebeflug soll am 09.10.2018 stattfinden. Der italienische Innenminister kündigt an, dass er für Abschiebeflüge aus Deutschland oder von Brüssel organisiert die italienischen Flughäfen sperren lassen wird: es werde keine Landeerlaubnis geben.

[… Salvini:] “Se qualcuno, a Berlino o a Bruxelles, pensa di scaricare in Italia decine di immigrati con dei voli charter non autorizzati, sappia che non c’è e non ci sarà nessun aereoporto disponibile. Chiudiamo gli aeroporti come abbiamo chiuso i porti”.

La Repubblica | 07.10.2018

:::::

Italien wird Innenminister Matteo Salvini zufolge die Landung von nicht genehmigten Flügen mit abgeschobenen Flüchtlingen aus Deutschland verhindern. „Wir werden die Flughäfen schließen, so wie wir die Häfen geschlossen haben“, sagte Salvini. „Falls jemand in Berlin oder Brüssel denkt, Dutzende Migranten mit nicht autorisierten Charterflügen in Italien abzuladen, sollte er wissen, dass kein Flughafen verfügbar ist und nicht sein wird“, teilte Salvini in einer Erklärung mit.

Die Zeitung „La Repubblica“ hatte zuvor berichtet, an Flüchtlinge in Deutschland seien Dutzende Briefe verschickt worden, in denen sie über eine geplante Rückführung nach Italien, möglicherweise mit Charterflügen, unterrichtet worden seien.

Auch die italienische Zeitung „Corriere della Sera“ berichtete über Planungen für einen deutschen Flug mit 40 Migranten. Dieser werde am Donnerstag auf dem Flughafen Rom Fiumicino erwartet.

ARD Tagesschau | 07.10.2018

:::::

„Wir werden die Flughäfen schließen“

  • Zwischen Deutschland und Italien bahnt sich womöglich ein Streit um Sammelabschiebungen von Migranten an.
  • Am Wochenende haben italienische Zeitungen die Nachricht verbreitet, Deutschland werde „Dublinanti“ neuerdings mit eigens gecharteten Maschinen nach Italien bringen – von München aus.
  • Das bayerische Innenministerium bestätigte dies am Sonntag weder, noch dementierte es. […]

Süddeutsche Zeitung | 07.10.2018

Italien will deutsche Dublin-Abschiebungen verhindern