„Malta auf der Anklagebank“

Seenotretter und Flüchtlinge sind im Mittelmeer Angriffen ausgesetzt. Nun wehren sich NGOs juristisch und setzen auch auf die deutsche Justiz.

Libyen: „Miliz tötet mehr als 30 Migranten“

In der 150 Kilometer südlich von Tripolis liegenden Stadt Mizda wurden in dieser Woche mehr als 30 Migranten umgebracht und mindestens 11 weitere verletzt. Nach Angaben des libyschen Innenministeriums und der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ sei das Massaker ein Racheakt gewesen. Eine Miliz haben den Tod des Chefs einer Gruppe von Menschenhändlern vergelten wollen. Bei ...

„Sterben im Mittelmeer: Europas Rückzug bei der Seenotrettung“

Während Corona die Schlagzeilen dominiert, ertrinken weiter Flüchtlinge im zentralen Mittelmeer. Europäische Staaten weigern sich mittlerweile sogar, Menschen in Seenot zu retten. Militärschiffe erhalten die Erlaubnis sich zurückziehen, sobald Flüchtlingsboote auftauchen.

BREAKING Malta: Schurkenstaat gegen Boat-people – AP & friends

Alarm Phone ist es in Zusammenarbeit mit mehreren Seenotrettungsgruppen gelungen, illegale, potentiell mörderische Aktionen des maltesischen Staats an Ostern 2020 gegen ankommende Boat-people zu dokumentieren. Überlebende Boat-people berichten und stellen ihre Video-Aufnahmen zur Verfügung. Die BREAKING Rekonstruktion sollte so weit wie möglich verbreitet werden!

Malta: Hungerstreiks und Selbstmordversuche von Boat-people auf Gefängnisschiffen

Seit zwei Wochen setzt die Regierung von Malta kleine Fährenschiffe ein, um übernommene Boat-people vor der Küste Maltas festzuhalten. Die EU finanziert diese Abschreckungsmassnahme. Boat-people auf diesen Ferries begannen Hungerstreiks, es kam zu Selbstmordversuchen.

Hafen Tripolis, italienisches Kriegsschiff für Push-Back: Erste Verhaftungen involvierter Militärs

Italienische Militärs der „Caprera“ und ein Offizier der sogenannten libyschen Küstenwache wurden jetzt in Italien wegen Schmuggel verhaftet, doch die Anklageschrift, die beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag eingereicht wurde, lautet auf Massensterben Mittelmeer.

„Algérie, mon amour“ – Dokfilm Arabellion 2019

Der Fernsehsender „France 5“ strahlt am 26.05.2020 den Dokumentarfilm „Algérie, mon amour“ von Mustapha Kessous über die einjährige Protestbewegung aus.

Marokko, Coronavirus: landesweites Ausmaß wie Gesamtzahlen für Berlin

Die offiziellen landesweiten Daten für Marokko entsprechen ungefähr denen der Stadt Berlin, mit einer kleinen Zeitverzögerung. Der Unterschied im staatlichen Umgang ist beträchtlich.

Nordafrika: Die nächsten sozialen Unruhen?

Sofian Philip Naceur hat am 03.05.2020 einen Artikel auf Telepolis veröffentlicht, in dem er die unterschiedlichen Auswirkungen der Coronakrise auf Marokko, Algerien, Tunesien und Ägypten untersucht. Hier ein Auszug aus dem Text, der im Weiteren auch auf die soziale Sprengkraft des Lockdown und auf die Erosion von Freiheitsrechten eingeht: Zwischen Wirtschaftskrise und sozioökonomischem Kollaps Angesichts des Missmanagements ...

Malta will EU-Militärmission „Irini“ blockieren

Malta wird sein Veto gegen die weitere Finanzierung der EU-Militärmission „Eunavfor med – Irini“ einlegen.

Alarm Phone: Das Malta-Protokoll, Ostern 2020

Für die Klage gegen die maltesische Armee-Spitze veröffentlicht Alarm Phone das Protokoll der unterlassenen Hilfe, der Sabotage und des Push-Backs mit Todesfolge (12 Personen) zu Ostern 2020.

EU und die „Geisterflotte“ im zentralen Mittelmeer seit 2017

Rolle der EU und Italiens bei der Installierung der maltesisch-libyschen „Geisterflotte“ ab 2017

„Latest Tactic to Push Migrants From Europe? A Private, Clandestine Fleet“

The government of Malta enlisted three privately owned fishing trawlers to intercept migrants in the Mediterranean, and force them back to a war zone, officials and a boat captain say.

Irini – Der nächste Auslandseinsatz

Mitten in der Coronakrise hat die Bundesregierung den nächsten Auslandseinsatz der Bundeswehr beschlossen. Demnach werden in Zukunft bis zu 300 deutsche Soldaten an der EU-„Operation Irini“ teilnehmen, die die Einhaltung des UN-Waffenembargos gegen Libyen überwachen und durchsetzen sowie die libysche „Küstenwache“ ausbilden und aufrüsten soll.

Malta: Premier-Anhänger fordern „Show of Force“ gegen Boat-people und Menschenrechtler*innen

In Malta spitzt sich eine staatspolitische wie gesellschaftliche Auseinandersetzung zu. Die unabhängige maltesische Internet-Plattform „The Shift“, die sich auf die investigative Recherche zum Mord an Daphne Anne Caruana Galizia und zur staatlich-maltesischen Kriminalität spezialisiert hat, hat den Fall aufgegriffen. Anhänger des Premiers haben sofort reagiert und eine „Show of Force“ gefordert.

„Five migrants found dead in boat stranded in Maltese waters“

Five migrants in a boat left stranded in Maltese waters have been found dead, with survivors saying another seven people are missing, presumed dead. The NGO Alarm Phone was the first to announce the tragedy, saying Malta was „responsible for the deaths and for returning the survivors to war, rape and torture“. The International Organisation for Migration ...

Corona-Control: Tunesien – Selbstverbrennung und Hungerstreik

When Hadda Chalbi received a call from the local hospital last week, she did not expect to be told that her only brother had set himself on fire and fallen into a coma. Unemployed, physically disabled and with a child on the way, Hammadi Chalbi’s desperation had become too much to bear, leading the 32-year-old to ...

BMI an Seenotretter: Lasst sie ertrinken!

Das Bundesinnenministerium bittet in einem Schreiben private Seenotretter, ihre Arbeit im Mittelmeer einzustellen.

„Alan Kurdi“ rettet 150, italienisches Schiff verweigert Rettung von 82

ALAN KURDI rettet an einem Tag 150 Menschen aus zwei Holzbooten – Italienisches Versorgungsschiff verweigert die Rettung von 82 Menschen.

Kanaren: Schiffskatastrophe, 41 Tote

Según la ONG Caminando Fronteras, 41 personas a bordo de una patera murieron la semana pasada durante su travesía hacia Canarias. Otro naufragio, que tampoco fue confirmado por las autoridades marroquíes, le costó la vida a 21 personas más el pasado 27 de marzo. Las víctimas de estos dos viajes se suman a las ...