G5 Sahel Coalition Summit

 VOA JeuneAfrique JeuneAfrique The G5 Sahel Summit was held on 30 June in Mauritania, the first meeting of the task force members with French President Emmanuel Macron since the Pau Summit in January of this year, which had the objective of reinforcing the collaboration between French military forces and the G5 Sahel member countries. The purpose of ...

Zu dem Protesten in Bamako. KSK in Mali?

Zu den Massenprotesten in Bamako am 19.06.  hat Labour Net Germany weitere Berichte zusammengestellt: 24. Juni 2020 Erneuter Massenprotest in Mali: Für den Abzug der (vor allem) französischen Truppen, die nicht helfen, sondern unterdrücken Labour Net Germany hatte auch die Kritik an der Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Mali dokumentiert: 29. Mai 2020 Massive Kritik an der Fortsetzung des Kriegseinsatzes Nach Planungen ...

Mali: UN Extends Mali Peacekeeping Mission As Violence, Protests Continue

The United Nations Security Council has renewed the mandate of its peacekeeping mission in Mali, MINUSMA, for a further twelve months. The seven-year operation has been beefed up and given extra powers, despite a divergence between the United States and France over the mission’s effectiveness. UN Security Council members on Monday voted unanimously to extend the ...

„The Political Economy of Migration Governance in Niger“

Im Rahmen von Mercator Dialogue on Asylum and Migration ist nun der Beitrag von Leonie Jegen über den Niger abrufbar. Hier die Zusammenfassung aus dem Executive Summary: We find that: Migration governance: Is, especially since 2015, heavily influenced by European interests. A strong focus on irregular migration marginalizes other important migratory interests. However, the NMP which is ...

MINUSMA: „Challenges ahead as UN set to extend ‚most dangerous‘ mission“

 In der nächsten Woche entscheidet der UN Sicherheitsrat über die Verlängerung des MINUSMA-Mandats. Joseph Stepansky hat dazu auf Al Jazeera 26.06.20 diverse Stellungnahmen zusammengetragen, die eine Verlängerung überwiegend befürworten, die zugleich aber an einen Erfolg der Mission nicht glauben – nicht zuletzt aufgrund der changierenden Positionen des postkolonialen Staats, dessen Eliten von den anhaltenden Konflikten ...

„Sidelining the Islamic State in Niger’s Tillabery“

Im Report No 289 Africa der ICG vom 03.06.20 wird über die laufenden Militäraktionen der Armee des Niger und der französischen Berkhane-Truppen gegen das Erstarken islamistischer Milizen im Norden von Tillabery berichtet, nördlich der Hauptstadt Niamey im Grenzgebiet zu Mali. Nach einer Militäroffensive gegen den „Islamischen Staat“, die von 2017 bis Mitte 2018 angedauert hatte, hatten ...

„Die Kinder von Bab el-Oued“

Mit der Kraftprobe zwischen Staatsmacht und Islamisten in Algerien im Sommer 1991 begann der Krieg, der die Sahelregion bis heute erschüttert

„Civilians in Kenya’s northeast targeted by both jihadists and the state“

The government thinks the community is supporting al-Shabab,” Otsieno Namwaya, a researcher with Human Rights Watch, told The New Humanitarian. “But the truth is most people are just scared of the government: some feel frustrated that the government has not exactly supported them.

Algerische Truppen im Sahel?

Could Algeria soon send troops from its army, the pillar of the regime, to join peace-keeping missions led by the United Nations or African Union?  President Abdelmadjid Tebboune has urged a constitutional change that would allow deployments abroad, signalling a departure from a military doctrine that has barred interventions outside national borders. The proposal by a ...

„First Official Meeting of Coalition for the Sahel“

On 12 June, the Coalition for the Sahel met for the first time since it was announced at the Pau Summit in January. The French Foreign Ministe, Jean-Yves Le Drian, described the coalition as “a good example of the new multilateralism that the world needs today.” The Sahel coalition includes the G5 Sahel countries, French forces and ...

„States, Not Jihadis, Exploiting Corona Crisis in West Africa“

Since the onset of the pandemic, analysts have predicted that COVID-19 will significantly impact political violence and demonstration activity in the region. Some fear competition over basic needs, others see fewer protests and demonstrations, and yet more claim that international crisis management systems and peacekeeping missions will be handicapped, allowing armed groups to exploit the ...

Hunderte zivile Tote im Sahel durch Übergriffe des Militärs

Seit der Konferenz von Pau im Januar, auf der Macron die Präsidenten der betreffenden Sahel-Staaten auf die Linie einer verschärften Bekämpfung der Djihadisten und einer verstärkten Kooperation mit der Operation Berkhane einschwor, steigt die Zahl der zivilen Toten in der Region. Die französischen Truppen haben im Februar eine massive Offensive gestartet.

Mali: Massaker durch die Armee? Neue Proteste in Bamako

Im Zentrum des Landes haben offenbar Soldaten der malischen Armee zwei Massaker verübt. Alle Opfer sollen der ethnischen Gruppe der Peulh angehören. Alle Opfer sollen der ethnischen Gruppe der Peulh angehören, wie deren Interessenverband Tabital Pulaaku mitteilte. Die getöteten Personen hätten absolut nichts mit Terrorismus oder Dschihadismus zu tun, hieß es in einer Erklärung des Verbandes, ...

Sahel: Zur Politik der Massaker

Im Folgenden finden sich Fragmente aus den Nachrichten zur Konfliktualität im Sahel. Sie sind Teil einer Materialsammlung zur Diskussion über die deutsche Beteiligung an MINUSMA und EUTM. The French Air Force, using Reaper unmanned aerial vehicles (UAVs) and Mirage 2000 combat jets, led the destruction of a large number of terrorists in the Sahel during a ...

EUTM Mali: Command and Control System für G5-Sahel-JF

Eigentlich soll Mali mit seinen Streitkräften mittel- bis langfristig selbständig die Sicherheit auf dem eigenen Territorium garantieren können. Das ist für die gut 20.000 Soldaten des Landes schon deshalb eine Herausforderung, weil Mali rund dreieinhalbmal so groß ist wie Deutschland. Hinzu gesellen sich jedoch auch jede Menge weiterer Probleme: ein fragiler Staat, ethnische Konflikte und ...

Staatlichkeit und Militär: Weitere Anmerkungen zur MINUSMA-Debatte

1. In einem Beitrag zur causa Mbembe hat Michael Pesek, der sich mit der deutschen Kolonialgeschichte ausgiebig beschäftigt hat, wohl zu Recht darauf verwiesen, dass sowohl die Diskurstheorie wie auch der postkoloniale Diskurs der Wirklichkeit der postkolonialen Staatlichkeit in vielen Regionen Afrikas nicht entsprechen, und schon gar nicht im Sahel.2)Michael Pesek, Was weiß der Postkolonialismus vom ...

„Keine Verlängerung der Mandate für EUTM Mali und MINUSMA“

Initiative gegen das EU-Grenzregime in Afrika Berlin, 24.05.2020 Offener Brief an die Abgeordneten des Bundestags Keine Verlängerung der Mandate für EUTM Mali und MINUSMA Sehr geehrte Damen und Herren, am 29. Mai werden Sie über die Verlängerung der Mandate für MINUSMA und EUTM Mali abstimmen. Wir möchten Ihnen nahelegen, diese Entscheidung gründlich zu überdenken und dem Einsatz Ihre Zustimmung zu ...

Sahel: Militärmassaker an Zivilbevölkerung als Counterinsurgency

Mit Hilfe statistischer Auswertungen sowie Zeit- und Raumdiagrammen belegt ACLED, dass die Militärmassaker nach dem französischen G5-Sahel-Gipfel in der französischen Stadt Pau am 13.01.2020 sprunghaft zugenommen haben.

Sahel: Sesshaft wird man nicht per Dekret – Interview Boureïma Dodo

In einem Interview erklärt Boureïma Dodo (Niger) die wachsenden Bedrohungen, die von den Nationalstaaten des Sahel und von der landbebauenden oder spekulativen Landnahme gegenüber dem Nomadentum ausgehen.

Wie sich die Militärs des Sahel verhasst machen

Am 15.04.2020 veröffentlichte das ISS Dakar eine Kurzstudie von Remadji Hoinathy unter dem Titel: Is counter-terrorism history repeating itself in lake Chad Basin?

Fußnoten   [ + ]

1. vgl. hierzu die Aktivitäten der GTZ, https://www.giz.de/de/weltweit/15759.html
2. Michael Pesek, Was weiß der Postkolonialismus vom Kolonialismus?, FAZ 04.05.2020
3. Achille Mbembe, The New Africans, Between Nativism and Cosmopolitanism (2002), in: Peter Geschiere et al., Readings in Modernity in Africa, Bloomington 2008, S. 107
4. https://en.wikipedia.org/wiki/States_and_Power_in_Africa:_Comparative_Lessons_in_Authority_and_Control
5. https://en.wikipedia.org/wiki/The_Moral_Economy_of_the_Peasant:_Rebellion_and_Subsistence_in_Southeast_Asia
6. https://en.wikipedia.org/wiki/Seeing_Like_a_State
7. „Der Krieg ist nicht zu gewinnen“: Interview mit Marc-Antoine Pérouse de Montclos. In: taz, 09.03.2020
8. Gregory Mann (2015), From Empires to NGOs in the West African Sahel. The Road to Nongovernmentality. Cambridge University Press
9. https://migration-control.info/wiki/g5-sahel/
10. https://foreignpolicy.com/2020/05/21/trump-united-nations-terrorism-threat-west-africa-united-states-minusma-sahel-counterterrorism-mali/
11. https://www.welt-sichten.org/artikel/37767/bundeswehr-mali-wir-verschaerfen-den-konflikt
12. https://afrique-europe-interact.net/1832-0-Aktivitten-Europa.html
13. http://www.fes-mali.org/images/Rapport_Final_Malimetre_N11_Site.pdf; https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Urbanisierung
14. https://www.clingendael.org/publication/legitimacy-traditional-authorities-mali-niger-and-libya; https://www.clingendael.org/publication/malian-customary-justice-and-international-human-rights