15. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für Athen: City Plaza – Das beste Hotel Europas · Kategorien: Griechenland · Tags:

Spendenkampagne für das beste Hotel Europas

Das beste Hotel Europas hat eröffnet! Schon im April. Und seit heute Morgen ist nun auch die Spendenkampagne für das City Plaza Hotel im Zentrum Athens am Start. Damit gutes Essen, saubere Flure, eine Apotheke, ein Friseur sowie Sprachkurse, eine Bibliothek und Rechtsberatung für die 400 Geflüchteten im Hotel finanziert werden können.

City Plaza

  • Hier geht’s zum Aufruf sowie zur Liste aller Erstunterzeichnerinnen und -unterzeichner – Homepage
  • Hier geht’s zum Aufruf sowie zur Liste aller Erstunterzeichnerinnen und -unterzeichner – pdf-Datei
  • Hier geht’s zum Videoclip der Kampagne
  • Hier können Postkarten auf Deutsch und Englisch sowie Plakate bestellt werden
01. Juli 2016 · Kommentare deaktiviert für Mittelmeer 2016, 1. Halbjahr: 2.888 Tote – IOM · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Quelle: IOM | Download

9.270 Bootsflüchtlinge wurden laut IOM im ersten Halbjahr von der libyschen Küstenwache aufgebracht und nach Libyen zurück deportiert.

IOM Libya Migration and Assistance Overview, 16 June – 30 June 2016

In 2016 (as of 30 June), 229,963 arrivals were recorded by sea to Europe, whereas 2,888 were reported as dead or missing along the Western, Central and Eastern Mediterranean routes, of which 383 were reported in the month of June.

Weiterlesen »

01. Juli 2016 · Kommentare deaktiviert für Jordanien: Internierungslager Azraq · Kategorien: Jordanien · Tags: ,

Quelle: Quantara

Jordaniens zweitgrößtes Flüchtlingslager Azraq

Wie gefangen in der Wüste

Besuch ist eher selten im Flüchtlingscamp Azraq, tief in der jordanischen Wüste gelegen, gleich neben dem Highway, auf dem die Laster Richtung Bagdad donnern. 51.000 Syrer leben nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks derzeit in dem Lager. Dana Ritzmann hat sich dort umgesehen.

Fast zwei Stunden sind es von Amman hierher, wo hinter Stacheldraht die Zuflucht liegt. Seit 2014 existiert das Flüchtlingslager, dem zweitgrößten nach Zatari im Norden Jordaniens, wo knapp 80.000 geflüchtete Syrer wohnen. Azraq hat sogar Platz für noch mehr, seit 2013 wird es aufgebaut und ist mit seinen wie auf Schnüren aufgereihten Blechhütten gewappnet für weitere Flüchtlingsströme aus dem vom Bürgerkrieg zerrissenen Nachbarland.

Allein in den letzten zwei Monaten ist Azraq um fast 20.000 Menschen gewachsen, fast täglich werden es mehr. Mehr Menschen, die vor Krieg, Zerstörung und Not fliehen und keinen anderen Ort haben, wo sie hingehen können.

Weiterlesen »

01. Juli 2016 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlingskrise: Gewalt und Missbrauch im Schlüsselland Libyen“ · Kategorien: Libyen · Tags:

Quelle: derStandard | Original Report

Amnesty: Vergewaltigungen und Folter von Migranten in jenem Land, mit dem dem die EU einen ähnlichen Deal wie mit der Türkei abschließen will

Tripolis/Wien – In Libyen hat es begonnen, und in Libyen soll es wieder enden. So lautet auf den Punkt gebracht die Hoffnung der EU-Verantwortlichen in der Flüchtlingskrise. Durch das Ende der Gaddafi-Ära versank das nordafrikanische Land nicht nur im Chaos, sondern entwickelte sich auch zum stark frequentierten Tor nach Europa. Jetzt, wo nach jahrelangen Machtkämpfen eine international anerkannte Einheitsregierung gebildet wurde, hofft Brüssel auf einen Deal à la Türkei, um die Flüchtlingsbewegungen über das Mittelmeer zu stoppen. Doch die Menschenrechtslage in Libyen ist weit schlimmer als in der Türkei, wie ein aktueller Bericht von Amnesty International zeigt.

Weiterlesen »

01. Juli 2016 · Kommentare deaktiviert für „Mittelmeer: Gesunkenes Flüchtlingsschiff aus dem Mittelmeer geborgen“ · Kategorien: Filme, Mittelmeerroute · Tags:

Quelle: Zeit Online

Die italienische Marine hat ein Flüchtlingsschiff aus dem Mittelmeer geborgen. Es war im vergangenen Jahr auf dem Weg von Nordafrika Richtung Italien gekentert. Etwa 800 Menschen kamen ums Leben.

 

Weiterlesen »

30. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für „Umstrittenes Gesetz: Dänische Polizei nimmt Asylbewerbern Geld ab“ · Kategorien: andere Länder

Quelle: Spiegel Online

Das umstrittene „Schmuckgesetz“ trat schon im Februar in Kraft, nun hat die dänische Polizei offenbar erstmals durchgegriffen. Sie nahm einer Gruppe Asylbewerber knapp 80.000 Kronen ab.

Dänemark hat erstmals Vermögen von Asylbewerbern beschlagnahmen lassen und damit ein umstrittenes neues Gesetz umgesetzt. Kopenhagener Beamte nahmen fünf Iranern etwa 80.000 Kronen (umgerechnet 11.000 Euro) ab, berichtet die Reichspolizei. Die zwei Männer und drei Frauen im Alter von 26 bis 35 Jahren hätten versucht, mit falschen Papieren nach Dänemark einzureisen.

Weiterlesen »

30. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für „Kroatien errichtet zwei Meter hohen Zaun an Grenzübergang zu Serbien“ · Kategorien: Balkanroute, Kroatien, Serbien · Tags:

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Kroatien hat einen neuen Grenzzaun zu Serbien errichtet. Damit will das Land verhindern, dass Flüchtlinge über Serbien in die EU kommen. Die Regierung in Zagreb ist offenbar wegen Meldungen besorgt, dass die Zahl der Flüchtlinge auf der Balkan-Route wieder steigen soll.

Kroatien hat an der Grenze zu Serbien einen zwei Meter hohen Metallzaun errichtet, um Flüchtlinge und Migranten an der Einreise zu hindern. Örtliche Medien wie die Zeitung Novi List zeigten am Donnerstag Bilder von Arbeitern, die am Grenzübergang Batina einen Zaun auf einer Brücke über die Donau aufstellten, die an dieser Stelle eine natürliche Grenze zwischen Kroatien und Serbien bildet.

Weiterlesen »

30. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für „Ägyptens Geschäft mit den Flüchtlingen“ · Kategorien: Nicht zugeordnet

Quelle: Zeit Online

Während die Balkanroute blockiert ist, kommen weiter viele Flüchtlinge über das Mittelmeer. Ägypten versucht nicht, die Schlepper zu stoppen – sondern will profitieren.

Von Martin Gehlen, Kairo

Omar Ali hat es geschafft. Mit an Bord waren 250 Schicksalsgenossen. 13 Tage dauerte ihre Odyssee von Alexandria nach Italien. „In Ägypten haben wir lediglich die Menschenschmuggler zu Gesicht bekommen, die unser Geld wollten“, erinnert sich der junge Mann. Tagelang wartete er in einem Verschlag, bis es eines nachts plötzlich losging. „Die Typen verschwanden, wir stiegen auf das Boot und niemand stoppte uns“, berichtete er. 3.000 bis 5.000 Dollar verlangen die Schleuser derzeit für eine Überfahrt nach Lampedusa.

Weiterlesen »

30. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlingszahlen auf Balkan-Route steigen erneut an“ · Kategorien: Balkanroute, Mittelmeerroute · Tags: ,

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Die Flüchtlingszahlen auf der Balkan-Route sollen erneut ansteigen. Das berichtet der UNHCR. In Serbien kommen täglich 300, in Ungarn 186 und in Österreich 111 Flüchtlinge an. In Italien kommen täglich 3.645 Flüchtlinge an.

Nach einer Aufstellung des Flüchtlingswerks UNHCR sollen die Flüchtlingszahlen auf der Balkan-Route erneut angestiegen sein. Derzeit erreichen etwa täglich 300 Flüchtlinge Serbien. 186 Flüchtlinge erreichen täglich Ungarn und 111 Flüchtlinge erreichen täglich Österreich. In Italien ist die Lage dramatischer. Dort kommen täglich 3.645 Flüchtlinge an. Diese reisen über Libyen und das Mittelmeer nach Italien.

Weiterlesen »

30. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für Libyen, Italien: mindestens 10 Frauen ertrunken · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: ,

Die italienischen Rettungskräfte der Küstenwache kamen zu spät: Das Flüchtlingsboot war schon halb gesunken, die Bootsflüchtlinge im Wasser. Bislang wurden mind. 10 Leichen von Frauen geborgen, 107 Personen wurden aus dem Wasser gerettet. Mehr ist momentan noch nicht bekannt.

Quelle: La Repubblica

Nuova strage nel Canale di Sicilia, morte dieci migranti. Ad Augusta arriva il relitto del maxinaufragio con 700 vittime

Il barcone affondato nell’aprile 2015 recuperato dalla nave Ievoli Ivory nella rada del porto siciliano. Stamattina un gommone si è rovesciato al largo delle coste libiche: 107 persone tratte in salvo. Renzi: „Restituito alle vittime il diritto alla memoria, monito all’Europa su quali sono i veri valori“

di FRANCESCO VIVIANO

Un gommone carico di migranti si è rovesciato a venti miglia circa dalle coste della Libia: almeno dieci donne sarebbero annegate, mentre 107 superstiti sono stati tratti in salvo dalla guardia costiera. Una nuova strage che avviene nel giorno in cui arriva in Sicilia il relitto del peschereccio affondato il 18 aprile 2015 nel Canale di Sicilia che ha provocato 700 vittime, e che sarebbe la più grave tragedia avvenuta nel Mediterraneo. „Ho ordinato il recupero perché noi italiani conosciamo il valore della parola ‚civiltà'“, ha commentato il presidente del Consiglio, Matteo Renzi.

Weiterlesen »

30. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für Algerien, Italien: 200 Harragas auf 10 Booten · Kategorien: Algerien, Italien · Tags:

Ungefähr 200 Harragas sind in den letzten Tagen auf 10 Booten aus der ost-algerischen Stadt Annaba nach Italien aufgebrochen. Drei Boote mit 60 Bootsflüchtlingen schafften es bis in internationale Gewässer und wurden von der italienischen Küstenwache gerettet. Sieben Boote mit 138 Personen wurden von der algerischen Küstenwache aufgebracht und in Kasernen-Gewahrsam genommen. Dort drohten sie mit kollektivem Selbstmord.

Quelle: El Watan

Départ massif de jeunes harraga depuis Annaba

Arrestation de 138 candidats à l’émigration clandestine

C’est un véritable départ massif de harraga auquel a assisté la wilaya de Annaba, depuis ce week-end. En effet, depuis jeudi, les gardes-côtes ont intercepté sept embarcations de construction artisanale dans plusieurs opérations.

Elles transportaient un total de 138 candidats à l’émigration clandestine dont un Subsaharien d’origine gabonaise, deux jeunes femmes et deux enfants de quatre et sept ans, avons-nous appris de la Protection civile locale. Trois autres embarcations transportant plus d’une soixantaine de jeunes harraga ont réussi à traverser dans la nuit du jeudi à vendredi, les eaux territoriales algériennes.

Weiterlesen »

Seite 1 von 84212345...102030...Letzte »